Gebet        

 

Nun ist Krieg, Gott

zwischen Russland und der Ukraine.
Seit 2014 schwelt in der Ukraine Gewalt.
Jetzt Großmanöver und Truppenaufzüge,
Panzer, Raketen und viele, viele Tote und Verletzte.

Leid, Angst, Ohnmacht  und Flucht.
Fern, so nah ist die Ukraine.
Wir haben Angst vor Krieg, Gott
zwischen Ost und West, - Krieg in Europa.
 

Wann beginnt Krieg, Gott?
Wenn sich Feindbilder ins Herz schleichen.
Wenn Drohkulissen gebaut werden.
Wenn Rüstungsfirmen Gewinne machen.
Wenn Familien zu hamstern beginnen.
Wenn Söhne und Töchter verschwinden,
damit sie nicht zum Militär müssen.

Und wie, Gott, wie, kommt Frieden?
Miteinander reden, Vertrauen wagen,
„Es ist die Stunde der Diplomatie“ heißt es...
Stärke diese Gabe bei Politikerinnen und Politikern.
Lass sie geduldig und hartnäckig suchen,

was dem Frieden dient.
Unsere Gedanken sind bei den Menschen in der Ukraine,

bei allen, die Opfer dieses Krieges sind und sein werden.
Für uns alle bitten wir: Bewahre uns vor Krieg.
Behüte uns in deinem Frieden.
 

Amen.